Michael Zisman, Bandoneon
Michael Zisman wurde am 2.2.1982 geboren. Musikalische Studien in Buenos Aires bei Nestor Marconi, Bandoneon und bei Juan C. Cirigliano, Komposition. Zusammenarbeit seinem Vater Daniel Zisman, unter dessen Leitung er als Solist in verschiedenen Tangoformationen auftritt. Studium an der Swiss Jazz School. Michael Zisman, der sowohl Schweizer wie auch Argentinier ist, widmet sich neben dem umfangreichen Tango- und Jazz- Repertoire speziell der Musik Astor Piazzollas. Als Solist trat er u.a. mit dem Berner Symphonie- Orchester, der Camerata Bern, der MIT Symphony Orchestra (Boston), dem Jad Sharif Kammerorchester, und dem Israel Philharmonic Orchestra auf. Seit 1999 ist er Mitglied des Quintetts „676 NuevoTango“ mit dem er bereits 4 CDs aufgenommen hat. Er trat an der Expo 2000 in Hannover und an der Expo 2002 auf. Im Oktober 2001 wirkte er als Bandoneon- Solist in der Produktion der Schweizerischen szenischen Uraufführung der Operita „Maria de Buenos Aires“ im Berner Stadttheater mit. Michael Zisman ist mit seinem Instrument verwachsen. Seine grosse Liebe zum „Tango nuevo“ und der Musik von Astor Piazzolla hat ihn in die Welt der Jazzimprovisation geführt. Hier lässt er das Bandoneon in neuen Klangwelten wirken: “michael is the future of Tango, the royal heir of our music.” (Leopoldo Federico)
http://www.michaelzisman.com

Close window